Wachkoma und Beatmung

Fachkompetente neurologische Langzeitpflege. Fähigkeiten fördern und erhalten.

Für die stationäre Dauerpflege und Kurzzeitpflege von Menschen mit einer erworbenen Hirnschädigung stehen neben den Leistungen der Pflegeversicherung auch Leistungen der Krankenversicherung für den erhöhten Bedarf an Behandlungspflege zur Verfügung. Diese zusätzlichen Leistungen müssen vorab von der Krankenkasse genehmigt werden.

Wenn die Akutbehandlung abgeschlossen, die Folgerehabilitation beendet ist und eine ambulante Versorgung nicht gesichert werden kann, bieten wir eine Versorgung mit aktivierender Pflege und therapeutischer Unterstützung. Wir pflegen, versorgen und betreuen fachkompetent Menschen jeden Alters und in allen Pflegegraden mit:

  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Hypoxischem Hirnschaden
  • Wachkoma / Apallisches Syndrom
  • Tracheostoma
  • Außerklinische Beatmung
  • Apoplex (Schlaganfall)
  • Morbus Parkinson
  • Multipler Sklerose
  • Amyotrophe Lateral Sklerose (ALS)
  • Multiresistenten Erregern
  • Sondenernährung 

Folgende Einrichtungen sind von der Pflegekasse zugelassen: