Wohnen mit Komfort und Sicherheit

Alltagsunterstützung durch technische Assistenzsysteme

Auch im Alter oder bei Pflegebedürftigkeit möchten Menschen selbständig und möglichst unabhängig wohnen. Dies bieten sogenannte alltagsunterstützende Assistenzsysteme, die gleichzeitig dafür sorgen, sich in der eigenen Wohnung sicher zu fühlen. Die 20 Appartements des DiakonieCarrés im Mälzerweg in Herford sind mit dieser modernen Technik ausgestattet, die zuverlässig und dabei gleichzeitig unauffällig im Hintergrund arbeitet. 

In der Küche stellt eine Herdabschaltung sicher, dass sich stets eine Person vor dem eingeschalteten Herd befindet. Ist dies nicht der Fall, schaltet sie den Herd automatisch ab, sodass nicht versehentlich ein Malheur passiert. 

Beim nächtlichen Gang zwischen Schlafzimmer und Toilette weisen automatische Nachtlichter mit sanftem Licht den Weg ins Bad und beugen dadurch nächtlichen Stürzen vor. 

Daneben kann das System in Gefahrensituationen auch aktiv einen Alarm auslösen. Verschiedene Sensoren, die in der Wohnung angebracht sind, erkennen eigenständig einen Sturz und alarmieren daraufhin die Notrufzentrale. Somit kann eine schnelle Hilfe sichergestellt werden. 

Die Ev. Diakoniestiftung arbeitet dabei mit erfahrenen Partnern zusammen: dem Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen, der escos automation aus Berlin und dem Johanniter-Hausnotruf

Zusätzlich zur technischen Assistenz bietet die Ev. Diakoniestiftung den Mieterinnen und Mietern bei Bedarf Unterstützung durch den ambulanten Pflegedienst Stiftung mobil, einen ehrenamtlichen Betreuungsdienst und einen Menüservice