st-martins-stift
 

St. Martins-Stift

Aktivierende Pflege. Lebendiges Miteinander.

Das St. Martins-Stift wurde in den Jahren 2009 – 2010 erheblich modernisiert und umgestaltet. Helligkeit, Transparenz, warme Farben und ein behagliches Raummilieu standen dabei ebenso im Vordergrund wie die Möglichkeit, die Zimmer weitestgehend individuell gestalten zu können. Private Möbel sind dabei sehr erwünscht. Das Wohn- und Pflegezentrum blickt insgesamt auf eine 140-jährige Tradition zurück. Seit Mai 2015 gibt es zudem in einem neuen Gebäude eine Tagespflege mit 12 Plätzen. Dazu sind zwei ambulante Wohngemeinschaften geschaffen worden und der Menüdienst „Essen auf Rädern“ in Spenge und Enger, der an 7 Tagen frisch zubereitete Menüs in die Haushalte liefert, verzeichnet seit Jahren Zuwachs.

Das St. Martins-Stift liegt mitten in Spenge und ist sowohl mit Auto (ausreichende Parkmöglichkeiten) als auch durch öffentliche Verkehrsmittel gut zu erreichen. Das St. Martins- Stift ist von einer großzügigen Parkanlage mit Gehwegen und vielen Sitzmöglichkeiten umgeben. 

Wenn die Pflege und Betreuung Zuhause an die Grenzen stößt, bietet Ihnen das St. Martins-Stift fachlich gute Wohn- und Betreuungsangebote in Form von Kurzzeitpflege, Verhinderungspflege, Dauerpflege oder Tagespflege als Entlastungsangebote für pflegende Angehörige. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei ein beschützter Wohnbereich für Menschen mit Demenz. Wir unterstützen mit einer angepassten Lebenswelt (Demenzmilieu) die individuelle Lebensqualität, die von zwei dazugehörigen Demenzgärten bereichert wird.

Das St. Martins-Stift verfügt über eine vielseitige Anbindung zum kommunalen und kirchlichen Gemeinwesen und das Wohnen, Leben und Arbeiten wird durch zahlreiche Ehrenamtliche unterstützt. Das Milieu ist geprägt von einem herzlichen Umgang bzw. Miteinander zwischen Bewohnerinnen und Bewohnern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Angehörigen, Ehrenamtlichen und Gästen. Darüber hinaus ist das St. Martins-Stift Teil des Quartiersprojektes „Unser Spenge – Gutes Leben im Alter!“ mit zusätzlichen Veranstaltungen und Angeboten.

Die Qualität unserer Einrichtung wird regelmäßig durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen überprüft. Informationen zu den Ergebnissen finden Sie hier auf der Seite des AOK-Pflegenavigators. 

Ergebnisse der Tagespflege finden Sie hier.

 

Unsere Pflegesätze für einen Kurzzeit-Pflegeplatz betragen ab dem 01.05.2021:

 Grad 1Grad 2Grad 3Grad 4Grad 5
Pflege 1107,57107,57107,57107,57107,57
Altenpflegeumlage3,143,143,143,143,14
Ausbildungsumlage PflBG2,782,782,782,782,78
Unterkunft23,7923,7923,7923,7923,79
Verpflegung 218,3218,3218,3218,3218,32
Investitionskosten322,0022,0022,0022,0022,00
Gesamtkosten177,60177,60177,60177,60177,60
Erstattung Kreis422,0022,0022,0022,0022,00
Erstattung Pflegekasse5 113,49113,49113,49113,49
Eigenanteil155,6042,1142,1142,1142,11

1 Der tägliche Eigenanteil für die Pflegegrade 2 bis 5 ist gleich.

2 Bei ausschließlicher Ernährung mit Sondenkost wird der Betrag für Verpflegung um 1/3 reduziert.

3 Im Mehrbettzimmer abzüglich 3,00 € pro Tag.

4 Gewährung des bewohnerorientierten Aufwendungszuschußes für Investkosten.

5 max. bis zur Höhe des jährlichen Zuschusses.

Unsere Pflegesätze für einen vollstationären Pflegeplatz betragen ab dem 01.05.2021:

 Grad 1Grad 2Grad 3Grad 4Grad 5
Pflege 11.172,391.500,311.992,212.505,092.735,06
Altenpflegeumlage95,5295,5295,5295,5295,52
Ausbildungsumlage PflBG84,5784,5784,5784,5784,57
Unterkunft634,87634,87634,87634,87634,87
Verpflegung 2488,85488,85488,85488,85488,85
Investitionskosten 3669,24669,24669,24669,24669,24
Gesamtkosten3.145,443.473,363.965,264.478,144.708,11
Erstattung Pflegekasse 4125,00770,001.262,001.775,002.005,00
Eigenanteil3.020,442.703,362.703,262.703,142.703,11

1 Der einrichtungseinheitliche, monatliche Eigenanteil für die Pflegegrade 2 bis 5 beträgt 730,20 €.

2 Bei ausschließlicher Ernährung mit Sondenkost wird der Betrag für Verpflegung um 1/3 reduziert.

3 Im Mehrbettzimmer abzüglich 3,00 € pro Tag (monatlich 91,26 €). Für die Investitionskostenkann ggf. Pflegewohngeld beantragt werden.

4 Beihilfeberechtigte Bewohnerinnen und Bewohner erhalten eine anteilige Erstattung der Pflegeversicherung.

Darüber hinaus können Sie in Abhängigkeit von Ihren persönlichen wirtschaftlichen Verhältnissen bei den zuständigen Stadt-, Kreis- oder Gemeindeverwaltungen Pflegewohngeld sowie ergänzende Unterstützung beantragen. Ihr Eigenanteil verringert sich dadurch deutlich.

Unsere Pflegesätze für einen Tages-Pflegeplatz betragen ab dem 01.01.2021:

 Grad 1Grad 2Grad 3Grad 4Grad 5
Pflege54,5257,3860,2563,1266,00
Altenpflegeumlage1,561,561,561,561,56
Ausbildungsumlage PflBG2,442,442,442,442,44
Unterkunft11,7111,7111,7111,7111,71
Verpflegung9,029,029,029,029,02
Investitionskosten 110,2710,2710,2710,2710,27
Gesamtkosten89,5292,3895,2598,12101,00
Erstattung Kreis 2 10,2710,2710,2710,27
Erstattung Pflegekasse  61,3864,2567,1270,00
Eigenanteil89,5220,7320,7320,7320,73
max. monatl. Erstattung 3 689,001.298,001.612,001.995,00

Der Investitionssatz befindet sich noch im Feststellungsverfahren.

Gewährung des bewohnerorientierten Aufwendungszuschußes für Investkosten (vorläufiger Betrag).

Für die teilstationäre Tagespflege kann zusätzlich der Entlastungbetrag in Höhe von 125,00 € in Anspruch genommen werden.

Bei Bedarf bieten wir Ihnen einen Fahrdienst an.
Die Fahrtkosten betragen pro Fahrt bis zu 7 km einfache Strecke 11,50 € (bei Abholung im Rollstuhl 12,50 €).
Gesamtkosten für Hin- und Rückfahrt pro Tag 23,00 € (bzw. 25,00 €).
Ab einer Entfernung von 7 km betragen die Kosten für die Fahrt 1,90 € pro km (bei Abholung im Rollstuhl 2,30 € pro km).

Ihre Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zur Pflege und Betreuung, Kosten und Finanzierung haben, beraten wir Sie gerne telefonisch oder persönlich:

Einrichtungsleitung
Dr. Matthias Kramer
Tel.: 0 52 25 - 87 93-26

 

Aufnahmeberatung
Nicole Hötker
Tel.: 0 52 25 - 87 93-86

 

Pflegedienstleitung
Britta Huhn
Tel.: 0 52 25 - 87 93-0

 

Die folgenden Dateien stehen Ihnen kostenlos zum Herunterladen zur Verfügung:

Wir brauchen Ihre Spende!

Jede Spende leistet einen unmittelbaren Beitrag dazu, alte, kranke, arme und wohnungslose Menschen in Herford mit der Unterstützung zu versorgen, die sie benötigen. Wir garantieren Ihnen, dass Ihre Spende direkt ankommt und ausschließlich für den Zweck eingesetzt werden, den Sie selbst bestimmen.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

St. Martins-Stift
Poststr. 13
32139 Spenge

Tel.:0 52 25 - 87 93-0
Fax:0 52 25 - 87 93-89
E-Mail:sms(at)diakoniestiftung-herford.de